Kino CinéMayence - Programm
Sprung zum Datum 1 2 3  4 5 6  7 8 9  10 11 12  13 14 15  16 17 18  19 20 21  22 23 24  25  26 27  28 29 30 31
Folgemonat | Download: Programmflyer Mai 2016 (PDF) | | Link: CinéMayence bei facebook



Bild aus Film Live in Emergency Mi, 25. Mai 20:30 Uhr
Humanitäre Hilfe / Film und Gespräch
Living in Emergency – Mit Ärzte ohne Grenzen im Einsatz
Dokumentarfilm von Mark Hopkins, USA/Kongo/Liberia 2008, 93 Min, OmU
Im Anschluss Gespräch mit Ärzte ohne Grenzen

Der Dokumentarfilm bietet einen bisher einmaligen Blick ins Innerste der Arbeit von
Ärzte ohne Grenzen. Der Autor, Mark Hopkins, begleitet drei Ärzte und eine Ärztin, die inmitten von Bürgerkriegen Hunderten von Patienten und Patientinnen gegenüber stehen, die dringend ihre Hilfe benötigen. Es sind keine Helden, die dort gezeigt werden. Auch wenn sie manchmal Heldentaten vollbringen. Sie haben Angst, wenn in ihrer Nähe geschossen wird. Sie verzweifeln angesichts des Leids, das sie sehen. Sie leiden unter Schlafmangel und erkennen: Wenn ich nicht helfe, hilft niemand.
Die Schauplätze sind Liberia und die Demokratische Republik Kongo. Dieser Dokumentarfilm ist eine kritische Auseinandersetzung mit der humanitären medizinischen Hilfe an Kriegsschauplätzen. Ungeschönt zeigt Filmemacher Hopkins die Schwierigkeiten und Dilemmata auf, mit denen die Mitarbeitenden von Ärzte ohne Grenzen bei ihren Einsätzen unter extremen Bedingungen oft konfrontiert sind.

mehr...→




Best-of-Festivals – shorts & videos | Programm 2016
Do, 26. Mai - Mi, 1. Juni
Kurzfilme sind aufregend, innovativ, unterhaltsam und immer wieder für eine Überraschung gut. Allein in Deutschland entstehen jährlich mehr als 1.000 Kurzfilme. Die wenigsten erreichen jedoch jemals eine Kinoleinwand. Um die besten von ihnen zu sehen, müsste man auf viele Festivals im In- und Ausland fahren. Das CinéMayence dreht dieses Verhältnis einfach um und holt die besten Filme der andernorts gezeigten Filme einfach nach Mainz.
Dieses Jahr zeigen wir die Gewinner des Deutschen Kurzfilmpreises, eine Auswahl von den Internationalen Kurzfilmtagen in Oberhausen und erstmals die Oscar-Preisträger 2016 in der Kategorie Animationsfilm.
Als regionales Special feiert der Mainzer Filmemacher Michael Schwarz die Premiere seines neuen Kurzfilms.
Gesamtprogramm der Kurzfilmwoche: www.cinemayence.de/best-of-festival/index.html


Bild aus OSCAR SHORTS Do 26. Mai 20:30 Uhr
Best-of Festivals – shorts & videos
Oscar® Shorts Animation
Nominierungen und Gewinner 2016, 9 Filme, ca. 85 Min., OmU
Erstmals sind dieses Jahr die Kurzfilm Oscars in Deutschland unterwegs. Wir zeigen die Nominierungen und Gewinner 2016 in der Sektion Animationsfilm. Darunter die weltweit erfolgreichsten Trickfilme des Jahres – wie die Zukunftsparabel World of Tomorrow von Don Hertzfeldt und der russische Cartoon We can`t live without Cosmos.
Zu dem unterhaltsamen Programm gehört ein Film des amerikanischen Independent-Zeichners Bill Plympton, aber auch typische Hollywood-Produktionen wie der neueste Film Sanjay`s Superteam von den Pixar Studios.
Zu den Filmen, die das Programm auf abendfüllende Länge erweitern, gehört der französische Erdmänn-chen-Film Catch It. Und selbstverständlich ist auch der Oscar ‚Winner’ zu sehen: Bear Story aus Chile.

Programm im Detail öffnen...→




Bild aus Best of Oberhausen Fr 27. Mai 20:30 Uhr
Best-of Festivals – shorts & videos
Best of Oberhausen
9 Spiel-, Dokumentar-, Künstlerfilme und Musikvideos
Auf dem Programm stehen neun Kurzfilme und Preisträger aus den Wettbewerben der Internationalen Kurzfilmtage. Darunter Animationen, Künstlerfilme, ein Dokumentarfilm, ein deutscher Spielfilm und der Musikvideo-Publikumsgewinner.

Gezeigt werden unter anderem: der Große Preis der Stadt Oberhausen Sound of my soul von Wojciech Bakowski (PL), ein Animationsfilm des berühmten chinesischen Künstlers Sun Xun über das vergangene Jahr des Drachens und der liebevolle Kurztrickfilm Hug (Umarmen) von Iyori Saki (Japan).
Neben dem Musikvideo für Deichkind von Till Nowak (ein Ex-Mainzer) sind aus Deutschland dabei: der mehrfach preisgekrönte Zeichentrickfilm Däwit (D) über einen Jungen, der unter Wölfen aufwächst und der lyrisch-bildstarke Spielfilm Colophon (3sat-Förderpreis) von Alexandre Koberidze über die Flußfahrt eines jungen Paares.
Am Fr, 27. mit / am So, 29. ohne Moderation
Auswahl und Moderation: Reinhard W. Wolf (Kurator bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen)
Aus dem Archiv der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen: www.kurzfilmtage.de

Programm im Detail öffnen...→




Bild aus Dreiviertel Sa 28. Mai 20:30 Uhr
Kinotour Women on Fire I
3/4
Spielfilm von Maike Mia Höhne, D 2014, 79 Min. D: Bela B, Anneke Kim Sarnau, Helene Grass und Stefan Szász
Mit Vorfilm und anschließendem Gespräch mit Maike Mia Höhne
Happy happy couple. Sabine und Michael – beide um die 40, beide Freiberufler, leben in Hamburg Altona. Patchwork as usual – Michael hat einen Sohn aus einer früheren Beziehung und sie ist gerne mit dabei. Außerdem ist Sabine schwanger und heult abends vor dem Fernseher. Michael trägt die Launen mit Gelassenheit und mit einem schönen Abendkiff. Seine Graspflanzen sind bei ihm in den besten Händen. Als Sabine das Kind im 3. Monat verliert, bröckelt der Alltag. Sie findet einen Geliebten und ihm fehlen die Worte.

Ein hochkarätiges Ensemble trifft den Ton und berührt die Zuschauer.
»Auf den ersten Blick zart, unaufgeregt und voller Poesie entfalten sie schonungslos die aus Phantasmen bestehende Welt ihrer Protagonisten, wie in einem schönen Rausch. Die Schonungslosigkeit dieser mit großer Sorgfalt und Liebe zum Detail entstandenen Bilder liegt auch bei ¾ in der Alltäglichkeit des Dramatischen.« (Stefanie Schulte Strathaus, ARSENAL - Institut für Film und Videokunst e.V.)
Über den Vorfilm:
„Living Room, Kitchen, Bedroom, Children’s Room“, Meirav Heiman, Israel 2013, 6 Min
Familienmanagament, die Ökonomien im Haushalt und die immer wiederkehrenden, sich wiederholenden Kämpfe untereinander. Die israelische Videokünstlerin Meirav Heiman gibt mit viel Humor dem Alltag seine großen Momente zurück.
Internetseite der Künstlerin: http://www.meirav.net

mehr...→




So 29. Mai 20:30 Uhr
Best-of Festivals – shorts & videos
Best of Oberhausen
Wdh. vom Fr, 27. Mai


Mo 30. Mai 20:30 Uhr
Best-of Festivals – shorts & videos
Oscar® Shorts Animation
Nominierungen und Gewinner 2016, 9 Filme, ca. 85 Min., OmU
Wdh. vom 26. Mai


Bild Lola Deutscher Kurzfilmpreis Di 31. Mai 20:30 Uhr
Best-of Festivals – shorts & videos
Deutscher Kurzfilmpreis
Nominierungen und Filmpreise in Gold, D 2015, digital, ca. 100 Min.
Wir zeigen: Den Animationsfilm AlieNation von Laura Lehmus über scheinbar fremde Lebewesen. Den Spielfilm Famulus von Almuth Anders über die Vision einer harmonischen Familie. Den Dokumentarfilm Hinter dem Wald von Francesca Bertin mit Anwohnern eines Truppenübungsplatzes in unberührter Natur. Den Cartoon Roadtrip von Xaver Xylophon über die Träume eines schlaflosen Berliners. Den Spielfilm The House in the Envelope über eine deutschtürkische Enkelin-Opa Beziehung von Sanela Salketic und Demet Gül sowie last-not-least der popkulturelle Experimentalfilm Freedom & Independence von Bjørn Melhus.

Programm im Detail öffnen...→




Bild aus Kurzfilm 47 Mi 1. Juni 20:30 Uhr
Kurzfilm aus Rheinland-Pfalz
Offene Team-Premiere: »47«
Kurzdokumentarfilm von Michael Schwarz und Alexander Griesser, D 2016 (Nachtschwärmerfilm, Mainz)
Ehe|ge|mein|schaft, die;
durch die Ehe begründete Gemeinschaft zwischen Mann und Frau
(Duden)
Hermine und Uwe kennen sich seit 50 Jahren und sind seit 47 Jahren verheiratet.
Wir begleiten sie an ihrem 18347. gemeinsamen Tag.


Vorschau
2. Juni Le fabuleux destin d'Amélie Poulain (Die fabelhafte Welt der Amélie)
3. Juni Ziemlich beste Freunde (Psychoanalytiker stellen Filme vor)
ab 4. Juni Spielfilm Happy Hour von Franz Müller
ab 9. Juni Spielfilm TÄTERÄTÄÄ! Die Kirche bleibt im Dorf 2 von Ulrike Grote