CineMayence Haus Aussen
Zu Abschnitten auf dieser Seite weiter unten:
  • Programmphilosophie
  • Trägerschaft
  • Förderverein
  • Spenden & Sponsoring
  • Web-Impressum

    Das Kino "CinéMayence"
    Das Mainzer Kommunale Kino Cinémayence befindet sich im ersten Stock des barocken Schönborner Hof in zentraler Lage am Schillerplatz. Es ist Gast im französischen Kulturinstitut - deshalb der französische Name ("Mayence" = frz. für Mainz). Das CinéMayence hat 99 Plätze und ist mit einer Vorführtechnik ausgestattet, die einmalig in Rheinland-Pfalz ist. So können alle gängigen Filmformate von Super-8 über 16mm bis 35mm Cinemascope, die meisten Videostandards, Digital Cinema Packages (DCP) und Daten projiziert werden. Eine Besonderheit ist, daß die Laufgeschwindigkeit der Filmprojektoren gesteuert werden können, was erforderlich ist, um zum Beispiel Stummfilme richtig wiederzugeben.
    Das Kino kann für private oder öffentliche Veranstaltungen gebucht werden.
    Falls wir Mitarbeiter/innen suchen, steht dies auf der Seite: Jobs.

    Programmphilosophie
    CineMayence Innen: Foyer Der Spielplan des Kinos wird unter kulturellen Gesichtspunkten gestaltet. Der Spielplan bietet vor allem internationale Filmkunst und kurartierte Themenprogramme. Meist sind es Filme, die noch nie zuvor in Mainz zu sehen waren, obwohl sie Filmgeschichte geschrieben haben oder - im Falle von Erstaufführungen - von der Filmkritik positiv besprochen wurden.
    Das Programmspektrum reicht vom Stummfilm bis zur Präsentation von digitalen Medien. Vorträge und Diskussionsveranstaltungen zu aktuellen Themen sind fester Bestandteil des Programms.

    Eine Spezialität des CinéMayence sind Filme in Originalfassungen oder in Originalsprache mit deutschen Untertiteln. Im CinéMayence können regelmäßig Filme in französischer und englischer Originalversion gesehen werden. Aber auch andere Sprachen sind zu hören, wie Spanisch oder Italienisch, um nur ein zwei Beispiele aus dem diesjährigen Programm zu nennen.
    Die Filme werden meist nur 1 - 7 Tage gespielt. Dies ist zwar aufwendig, doch nur so kann ein breites Spektrum angeboten werden und können Programmreihen mit Filmen, die einem bestimmten Kontext stehen, gestaltet werden. Aktuelle Erstaufführung werden in der Regel eine Woche lang gespielt.

    CineMayence Innen: Podium Unser Kino ist keine "Abspielstelle" für Filme, sondern ein Begegnungsort für interessierte Laien wie Professionelle, die sich mit Filmkultur und anderen audiovisuellen Medien auseinandersetzen wollen.
    Außerhalb des eigenen Programmangebots werden die technischen Möglichkeiten gegen Kostendeckung angeboten.
    Die Arbeitsgemeinschaft arbeitet regelmäßig mit freien Partnern und Institutionen zusammen. Hierzu gehören zum Beispiel die Johannes-Gutenberg-Universität, das französische Kulturinstitut "Institut français", die Landeszentrale für politische Bildung, andere Kulturinstitutionen und Vereine in Mainz. Siehe auch www.cinemayence.de/partner.html
     
    Trägerschaft
    Foto AG Stadtkino Privater Träger des Kinos ist die AG Stadtkino e.V., eine gemeinnützige Arbeitsgemeinschaft von Film- und Medienfachleuten, die sich seit 1985 um ein Kommunales Kino in Mainz bemüht und dabei von der Stadt Mainz unterstützt wird. Erste Vorsitzende ist Christiane Schauder. Die Organisation und Leitung des Kinos liegt Reinhard W. Wolf.

    Nicht alle Vorhaben der AG Stadtkino e.V., die zu einem Kommunalen Kino gehören, konnten bislang verwirklicht werden. Dazu fehlen häufig die Mittel, aber insbesondere auch der Platz. Dies soll sich ändern: An einem neuen Standort soll es, neben einem größeren Kinosaal, Möglichkeiten für Versammlungen, Workshops und bessere Informations- und Serviceangebote geben.
    Die AG Stadtkino e.V. ist Mitglied im Bundesverband kommunale Filmarbeit.
    Die gemeinsame konzeptionelle Plattform der etwa 150 Kommunalen Kinos in Deutschland kann hier in Kurzform heruntergeladen werden: Qualitätslabel - 9 Kriterien kultureller Kinoarbeit

    Förderverein
    Die Fördermitgliedschaft im "Förderkeis CinéMayence e.V." sichert dem CinéMayence dauerhafte Unterstützung und bietet Ihnen Vorteile wie einen intensiveren Informationsservice, die Teilnahme an besonderen Ereignissen, Einladungen und ermäßigten Eintritt. Bezüglich der Mitgliedschaft im Förderkreis wenden Sie sich bitte an Herrn Günter Minas.
    Download Beitrittsformular

    Spenden & Sponsoring
    Spenden an den Förderkeis oder die Arbeitsgemeinschaft Stadtkino e.V., dem Träger des Kommunalen Kinos CinéMayence, können bis zur Höhe von 20% des Gesamtbetrags Ihrer Einkünfte von der Steuer abgesetzt werden.
    Sponsoren bieten wir verschiedene Auftrittsmöglichkeiten/Gegenleistungen an – zum Beispiel im Kontext von:
  • Patenschaften für besondere Programme und Events
  • Exklusives Sponsoring der jährlichen Kurzfilmwoche "Best-of-Festivals"
  • Sponsoring eines ganzjährigen Vorfilm-Abonnements mit täglichem Publikumskontakt
  • Anzeigen in unserem monatlichen Programmfolder
    Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
     
    Impressum
    Herausgeberin dieser Internetseiten ist die AG Stadtkino e.V. (eingetragen im Register des Amtsgericht Mainz)
    Verantwortlicher Redakteur ist Reinhard W. Wolf.
    Postfach 42 27
    55032 Mainz
    Fax 06131/236606
    Wir haften nicht für Inhalte auf verlinkten Seiten!
    Es gelten die Haftungsausschlüsse gemäss www.disclaimer.de
    Jugendschutzbeauftragter: Fabian Schauren (jugendschutz@kommunale-kinos.de)